Andrena  agilissima ·  apicata ·  barbilabris ·  bicolor ·  bimaculata ·  carantonica ·  chrysosceles ·  cineraria ·  clarkella ·  coitana ·  curvungula ·  denticulata ·  dorsata ·  ferox ·  flavipes ·  florea ·  fulva ·  fulvago ·  fuscipes ·  gravida ·  haemorrhoa ·  hattorfiana ·  helvola ·  humilis ·  labiata ·  lapponica ·  lathyri ·  minutula ·  nigroaenea ·  nitida ·  nycthemera ·  ovatula ·  pilipes ·  potentillae ·  praecox ·  proxima ·  rosae ·  ruficrus ·  scotica ·  stragulata ·  subopaca ·  tarsata ·  tibialis ·  vaga ·  varians ·  ventralis ·  viridescens


Sand- bzw. Erdbienen: Andrena cineraria 

Artname: Andrena cineraria (Linnaeus 1758)
Volksmund: deutsch: "Aschgraue Erd- bzw. Sandbiene" · englisch: "Ashy Mining-Bee" · niederländisch: "Asbij"
Merkmale: W.: 13–15 mm; überwiegend schwarz behaart mit hellgrauem Pelzkranz um den schwarzen Buckel (Scutum bzw. Mesonotum); Gesicht unten weiß behaart, Foveae doppelt so breit wie Fühler, 3. Glied fast so lang wie 4. + 5. zusammen; Behaarung auf Pronotum (Kragen), Propodeum (Thorax-Ende), Mesopleuren (untere Thorax-Seiten) und Femur des 1. Beinpaars lang und weiß, Scopae (Hinter-Tibiae) schwarz; Flügel in der äußeren Hälfte dunkler; Abdomen schwach metallisch schimmernd, weit & fein punktiert. M.: 10–13 mm, ähnlich W., überwiegend weißlich behaart; Gesichtsseiten & Schläfen schwarz, 3. Fühlerglied so lang wie 4.; schwarze Beine; Behaarung der hinteren Tergite schwarz.
Verbreitung: fast ganz Europa, ganz Deutschland.
Lebensraum: Waldränder, trockene Fettwiesen, Dämme, Sandheiden, Sand- und Kiesgruben, Gärten und Parks; Nester an vegetationsfreien oder -armen Stellen, keine Bodenarten bevorzugt.
Fortpflanzung:  selbstgegrabene Erdnester, meist in kleinere bis größeren Aggregationen: je Nest 2–3 Brutzellen 10–22 cm tief.
Kuckuck: die Wespenbiene Nomada lathburiana, auch: N. goodeniana.
Nahrung,
Nestproviant:
unspezialisiert (polylektisch), 6 Pflanzenfamilien: Doldengewächse (Apiaceae), Korbblütler (Asteraceae, z. B. Löwenzahn), Kreuzblütler (Brassicaceae: Raps etc.), Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae), Rosengew. (Rosaceae, z. B. Heckenrose), Weidengew. (Salicaceae).
Flugzeit: eine Generation im Jahr (univoltin): 2. März-Hälfte (Männchen) bzw. Anfang April (Weibchen) bis Ende Mai; Überwinterung als Fluginsekt (Imago).
Aschgraue Erdbiene (Andrena cineraria), W
Andrena cineraria : schmucke Sandbiene in Schwarz und Hellgrau. Solingen, April.

Andrena cineraria hat keine bunte, aber dennoch auffällige Optik: Ein hellgrauer bis weißer Pelzkranz rahmt den ansonsten schwarzen Thorax ein, was diese Sandbiene deutlich von der ähnlichen Andrena vaga unterscheidet. Der pechschwarze Hinterleib schimmert bei beiden Geschlechtern schwach metallisch. Die überwiegend weißlich behaarten Männchen sind etwas schlanker als die Weibchen und haben – anders als vaga-Drohnen – schwarz behaarte Beine.

Als typische Erdbiene nistet A. cineraria dort, wo sie nicht von allzu viel Vegetation oder "ordnungsliebenden" Gartenbesitzern daran gehindert wird; an günstigen Standorten können mehrere hundert Nester zusammenkommen. Die Nesteingänge an der Erdoberfläche bleiben während der täglichen Sammelflüge offen, werden aber abends und auch bei drohendem Niederschlag oder Störungen verschlossen. Kuckucksbienen ist das Eindringen so leicht möglich.

Bedroht ist die Art aber wie viele andere nicht durch ihre Schmarotzer, mit denen sie sich seit Millionen von Jahren entwickelt, sondern durch die zunehmende Zerstörung ihrer Lebensräume, zu denen ja auch naturbelassene Gärten gehören. Ein Beispiel aus Wuppertal zeigt, daß diese attraktive Erdbiene keineswegs nur "Biogärten" beehrt: Mitten in der Innenstadt hat sie sich in der Rasenfläche neben und hinter einem Hochhaus angesiedelt. Was ihr in diesem angeblichen "Regenloch" offenbar zusagt, sind die klimatisch günstige Tallage und die gute Drainage durch das Hochbeet und den lockeren, sandigen Boden.

Andrena-cineraria-Aggregation im Rasen (1)   Andrena cineraria: Aggregation im Rasen (2)
Sandbienen-Aggregation im Zentrum von Wuppertal mit vorbildlichem Hinweisschild (Fotos: 15.04.2005)
Vorbildliches Hinweisschild

Nesteingänge von Andrena cineraria (1)   Nesteingänge von Andrena cineraria (2)
Nesteingänge von Andrena cineraria. Im linken Bild ist auch der Kuckuck (N. lathburiana) zu erkennen.
Nesteingänge von Andrena cineraria (3)

Andrena-cineraria: Weibchen in ihren Niströhren (1)   Andrena cineraria: Weibchen in ihren Niströhren (2)
Andrena cineraria: Weibchen in den Nistgängen:   ... mal rechts, mal links ... · Wuppertal, 15.04.2005

Andrena cineraria, M (1)   Andrena cineraria, M (2)
Die Männchen – hier mit schwirrenden Flügeln –   ... sind schlanker als die Weibchen · 15.04.2005

Andrena cineraria, W (1)   Andrena cineraria, W (2)
Andrena cineraria: auf dem weg zum Nest   Gefunden! · Wuppertal, 15.04.2005

Andrena cineraria, W (3) beim Graben   Andrena cineraria, W (4) beim Graben
Andrena cineraria: Die Weibchen müssen ihre Gänge ganz alleine graben, jede für sich ...
Andrena cineraria, W (5) beim Graben   Andrena cineraria, W (6)

Filmrand oben
Andrena cineraria, W (7-9) beim Eingraben
Filmrand unten

Sandbiene Andrena cineraria, M (3 / + W)
Andrena cineraria: Ein Männchen (rechts) hat ein Weibchen im Nesteingang (siehe Fühler) bemerkt · Wuppertal, 08.04.2007

Sandbiene Andrena cineraria, W +  M
Andrena cineraria  an einem kühlen April-Morgen; ihr Kuckuck, die Wespenbiene Nomada lathburiana (unteres Bild, rechts), will auch mit auf den Finger ... · Wuppertal, 08.04.2007
Sandbiene Andrena cineraria M + W und Wespenbiene Nomada lathburiana

Andrena cineraria, M (4)   Andrena cineraria, M (5)
Andrena cineraria  vor einem Nesteingang ·   Andrena cineraria  · Wuppertal, 08.04.2007

Andrena cineraria, M (6)   Andrena cineraria, M (7)
Andrena cineraria  in der Nähe eines Nests ·   Andrena cineraria  · Wuppertal, 08.04.2007

Andrena cineraria, W (10)   Andrena cineraria, W (11)
Andrena cineraria  an ... ·   Andrena cineraria  · Wuppertal, 08.04.2007

Andrena cineraria, M (8)   Andrena cineraria, W+M (1)
Andrena cineraria  auf Löwenzahn ·   Andrena cineraria  · Wuppertal, 08.04.2007

Andrena cineraria, M (9)   Andrena cineraria, M (10)
Andrena cineraria  bei der Nektaraufnahme ·   Andrena cineraria  · Wuppertal, 08.04.2007

Sandbiene Andrena cineraria, M+M
Andrena cineraria : Versehentlicher Paarungsversuch · Wuppertal, 08.04.2007
Sandbiene Andrena cineraria, M+M

Andrena cineraria, W+M (2)   Andrena cineraria, M+W (3)
Andrena cineraria : Paarungsversuch · 8.4.2007   Andrena cineraria  · Wuppertal, 08.04.2007

Andrena cineraria, M+W (4)   Andrena cineraria, M+W (5)
Andrena cineraria : Paarungsversuch · 8.4.2007   Andrena cineraria  · Wuppertal, 08.04.2007

Andrena cineraria, M+W (6)   Andrena cineraria, M+W (7)
Andrena cineraria : Paarungsversuch · 8.4.2007   Andrena cineraria  · Wuppertal, 08.04.2007

Sandbiene Andrena cineraria, M+W (8)
Andrena cineraria : Paarungsversuch: Das wehrt das ab · Wuppertal, 08.04.2007
Sandbiene Andrena cineraria, M+W (9)

Andrena cineraria: mating ball (1)   Andrena cineraria: mating ball (2)
Andrena cineraria : mating ball mit 3 und ...   ... 4 Drohnen · Wuppertal, 08.04.2007

Andrena cineraria, M (11)   Andrena cineraria, M (12)
Andrena cineraria  · W'tal, 20.04.2008   Andrena cineraria  · Wuppertal-Cronenberg, 20.04.2008

Andrena cineraria, W (12)   Andrena cineraria, W (13)
Andrena cineraria  · Solingen, 04.04.2009   A. cineraria  · Solingen-Ohligs, 04.04.2009

Andrena cineraria, W (14)   Andrena cineraria, W (15)
Andrena cineraria  · Urdenbach, 28.05.2012   A. cineraria  · D'dorf-Urdenbach, 28.05.2012

Andrena cineraria, W (16)   Andrena cineraria, W (17)
Andrena cineraria  · Solingen, 09.04.2015   A. cineraria  · Solingen, 09.04.2015

Andrena cineraria, W (18)   Andrena cineraria, W (19)
Andrena cineraria  · Solingen, 09.04.2015   A. cineraria  · Solingen, 09.04.2015

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Erd- bzw. Sandbienen · Andrena clarkella nächste Gattung