Andrena  agilissima ·  apicata ·  barbilabris ·  bicolor ·  bimaculata ·  carantonica ·  chrysosceles ·  cineraria ·  clarkella ·  coitana ·  curvungula ·  denticulata ·  dorsata ·  ferox ·  flavipes ·  florea ·  fulva ·  fulvago ·  fuscipes ·  gravida ·  haemorrhoa ·  hattorfiana ·  helvola ·  humilis ·  labiata ·  lapponica ·  lathyri ·  minutula ·  nigroaenea ·  nitida ·  nycthemera ·  ovatula ·  pilipes ·  potentillae ·  praecox ·  proxima ·  rosae ·  ruficrus ·  scotica ·  stragulata ·  subopaca ·  tarsata ·  tibialis ·  vaga ·  varians ·  ventralis ·  viridescens


Sand- bzw. Erdbienen: Andrena agilissima 

Artname: Andrena agilissima (Scopoli 1770)
Volksmund: deutsch: "Blauschillernde Erd- bzw. Sandbiene" · englisch: "Violet-Winged Mining-Bee" · niederländisch: "Blauwe zandbij"
Merkmale: 13–15 mm; schwarzblau glänzender Körper mit auffälliger weißer Behaarung: im Gesicht große Foveae, Haarkranz um den Brustkorb (Thorax) herum und Büschel an den Seiten der Tergiten 3–5; dunkle Flügel, schwarze Beine.
Verbreitung: Südwest- & Mitteleuropa bis 52° n. Breite & und 22° ö. Länge, in Großbritannien nur auf den Kanalinseln; in Deutschland in den südlichen Bundesländern; selten.
Lebensraum: Sand-, Kies- & Lehmgruben, Weinberge, Flußufer, Siedlungen (z. B. Gemäuer).
Fortpflanzung:  selbstgegrabene Erdnester in kleinen bis größeren Aggregationen an Steilwänden und in horizontalen Flächen. Kommunale Nistweise ( Sozialverh.): Mehrere Weibchen (meist Schwestern) leben im selben Nest! Überwinterung als Imago.
Kuckuck: die Wespenbiene Nomada melathoracica, evtl. auch Nomada fulvicornis.
Nahrung,
Nestproviant:
spezialisiert auf Kreuzblütler (Brassicaceae) (oligolektisch). Die Männchen patrouillieren an den Pollenquellen.
Flugzeit: eine Generation im Jahr (univoltin): M.: Mitte April–Mitte Juli; W.: Mai–Juli.
Rote Liste: Kategorie 3: Gefährdet
Blauschillernde Sandbiene (Andrena agilissima)
Andrena agilissima: schwarzblau glänzend mit auffälligen weißen Haarflecken · Riedlingen, 19.5.2007 (sol)

Andrena agilissima zeigt ein für Sandbienen ungewöhnliches Verhalten: Zwei oder mehrere Weibchen derselben Generation (meistens, aber nicht immer Schwestern) leben zusammen im selben Nest, wo jedes seine eigenen Brutzellen baut, verproviantiert und mit einem Ei bestückt. Meist hat das Nest nur einen gemeinsamen Nesteingang. Als Vorteil dieser kommunalen Lebensweise wird diskutiert, daß Brutparasiten so besser abgewehrt werden können, da ja immer mindestens eines der Weibchen im Nest ist; die artspezifische Wespenbiene Nomada melathoracica tarnt sich allerdings, wie man mittlerweile weiß, mit einem Geruch, der dem Nestgeruch des Wirtes in hohem Maße entspricht, sie wird von diesem also gar nicht als Gegenspieler erkannt. Vielleicht liegt der eigentliche Vorteil des gemeinsamen Nestes in der Arbeitsökonomie: Das Graben in harten Böden kostet viel Zeit und Energie; hat ein Weibchen einmal einen Nesteingang gegraben, schließen sich deshalb gerne andere Weibchen an.

Die attraktiv gezeichnete Sandbiene kommt nur in der Südhälfte Deutschlands vor. Sie ist dort selten und gilt als gefährdet (Kategorie 3 der Roten Liste). Die Ursachen sind die Verluste ihrer Nistplätze und Pollenquellen etwa durch das Zuschütten oder "Begrünen" von Sand-, Kies und Lehmgruben und durch "Unkrautbekämpfung" auf Äckern. Dort hat es die Spezialistin für Kreuzblütler in Zeiten intensivster Landschaft schwer. Zu finden ist sie auf Ruderalflächen und Ackerrändern vor allem am Acker-Senf (Sinapsis arvensis), aber auch an Raps und Rübsen (Barassica napus & rapa), an Barbarakraut (Barbarea vulgaris) und Hederich (Raphanus raphanistrum).

Andrena agilissima, W   Andrena agilissima, W
Andrena agilissima  mit gelbem Pollen   Sonnenbad auf Blättern · Riedlingen, 30.05.2007

Erdbiene: Andrena agilissima, W   Erdbiene: Andrena agilissima, W
Andrena agilissima auf einem großen Kieselstein ...   ... und am Nest · Riedlingen, 30.05.2007

Nisteingänge von Andrena agilissima   Andrena agilissima im Nesteingang
Andrena agilissima: Nisteingänge unter dem Balkon eines ...   ... Einfamilienhauses · Riedlingen, 30.5.07

Andrena agilissima, W   Andrena agilissima: 3 Weibchen
A. agilissima ist eine "kommunale" Erdbienenart:   drei Weibchen am selben Nesteingang · 88499 Riedlingen, 19.5.2007 (Fotos bis hier: sol)


3 x Andrena agilissima, W, im Nesteingang (1)
Andrena agilissima  beim Freiräumen des Nesteingangs · Bonn, 23.05.2009 (ab hier: hjm)


3 x Andrena agilissima, W, im Nesteingang (2)
Andrena agilissima  beim Verlassen des Nestes · Bonn, Kiesgrube, 23.05.2009

Andrena agilissima im Nesteingang
Die Sandbiene Andrena agilissima  vor dem Ausflug · Bonn, Nistwand einer Kiesgrube, 23.05.2009

Andrena agilissima  
A. agilissima  von hinten geschubst ...     unter dem Nesteingang · Bonn, 23.05.2009

 
Andrena agilissima   im Anflug zum Nest   Weibchen  am Nesteingang landend · 23.05.2009

Andrena agilissima   Andrena agilissima im Nesteingang
Andrena agilissima  am Nesteingang   Weibchen  im Nesteingang · Bonn, 23.05.2009

Nest-Aggregation von Andrena agilissima
Kiesgrube: Nest-Kolonie der Sandbiene Andrena agilissima · Bonn, 23.05.2009 (hjm)

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Erd- bzw. Sandbienen · Andrena apicata nächste Gattung