· Lithurgus  chrysurus


Steinbienen: Lithurgus chrysurus

Artname: Lithurgus chrysurus Fonscolombe, 1834
Volksmund: deutsch: "Goldene Steinbiene"
Merkmale: W.: 13–14 mm; Stirn & Mesonotum (Scutum bzw. Buckel) runzelig, kantiger Höcker unter den Fühlern; Hinterschienen (die 3. Tibien) außen gezahnt; Abdomen flach, 1.–5. Tergit punktiert und mit weißlichen Endbinden (die ersten unterbrochen), 1. & 2. Tergit genarbt, 6. Tergit rot behaart, Bauchbürste golden (siehe Art-Epitheton); M.: 10–11 mm, dicht rötlichbraun (später hellgelb) behaart; Stirn & Mesonotum fein punktiert & matt; Tergite mit langen abstehenden hellen Endbinden, 7. Tergit mit spitzer vorragender Pygidialplatte.
Verbreitung: Südeuropa, vereinzelt bis in warme Regionen Mitteleuropas, mittlerweile auch in Deutschland (Rheinland-Pfalz und Hessen).
Lebensraum: Trockenwarme Regionen: Ruderalflächen, Trockenrasen, Weinberge etc.
Fortpflanzung: in selbstgegrabenen bzw. erweiterten Nestern in Totholz.
Kuckuck: die Düsterbienen Stelis simillima & Stelis punctulatissmima (?)
Nahrung: spezialisiert (oligolektisch) auf Korbblütler (Asteraceae), darin auf Cardueae bzw. Cynareae, also Flockenblumen und Disteln.
Flugzeit: In Mitteleuropa 1 Generation im Jahr (univoltin): Juli–August. Überwinterung als Ruhelarve.
Lithurgus chrysurus, W
Die Steinbiene Lithurgus chrysurus · Département Gard (F), 27.7.2016 (walNach außerhalb dieser Sektion)

Steinbienen verdanken ihren Namen vermutlich ihrer Fähigkeit, auch hartes Totholz zum Nestbau auszuhöhlen. Die z. B. aus Frankreich und der Schweiz bekannte Lithurgus chrysurus konnte erst im 21. Jahrhundert in Deutschland wenige Male gesichtet werden. Der Grund ihrer Seltenheit ist ihre Abhängigkeit von trockenwarmen Standorten und geeigneten Pollenquellen, nämlich Flockenblumen und Disteln. Im Zuge der Klimaerwärmung darf mit einer "Etablierung" in Deutschland gerechnet werden.

Lithurgus chrysurus, W   Lithurgus chrysurus, M
Die Steinbiene Lithurgus chrysurus  · 27.7.2016 (wal)   Lithurgus chrysurus  · Rousson, Département Gard (F), 29.7.2016 (walNach außerhalb dieser Sektion)

Lithurgus chrysurus, W   Lithurgus chrysurus, W
Lithurgus chrysurus · Rousson, 30.7.2016 (wal)   Rousson, Département Gard (F), 30.7.2016 (walNach außerhalb dieser Sektion)

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Steinbienen kein weiteres Portrait nächste Gattung