Häufige Fragen und Antworten zu Wildbienen

Die Mauerbiene Osmia bicornis, M
Männchen der häufigen Rostroten Mauerbiene (Osmia bicornis)

Immer wieder berichtet die Lokalpresse von Mitbürgern, die z. B. wegen eines verdächtigen Schmatzens oder Hustens im Garten die Polizei gerufen und dann erfahren hatten, daß der Eindringling ein Igel war. Jugendliche, die zum ersten Mal einen (vielleicht totgefahrenen) Dachs sehen, halten diesen manchmal für ein Stinktier oder Waschbären, weil sie nur diese Tiere kennen: aus dem Fernsehen nämlich. Die Ursache solch amüsanter Anekdoten liegt in der zunehmend mangelhaften Naturerfahrung heutiger Generationen, die auch von den Schulen nicht mehr kompensiert wird. Mit Hautflüglern ist es nicht anders: Von den ca. 522 (von ehemals 561) in Deutschland lebenden Bienenarten sind oft nur die Honigbienen bekannt und von den vielen Wespenarten nur die, die am Pflaumenkuchen naschen und manchmal auch stechen. Wenn dann z. B. Bienen plötzlich in den häuslichen Lebensbereich eindringen, sind Überraschung und Verunsicherung groß: Was tun?

Für eine erste Hilfe unterhält diese Website (wie viele andere heutzutage) eine Frage-Antwort-Rubrik, die dem Besucher helfen soll, zu seinem Anliegen eine schnelle Antwort zu finden. Im Internet-Jargon sind solche Seiten als "FAQ" (für ′frequently asked questions′) bekannt, was nur denjenigen "unanständig" klingt, die diese englische Abkürzung nicht richtig aussprechen. Die folgenden Seiten behandeln nur Fragen, wie sie typischerweise von Laien gestellt werden, die sich zum ersten Mal mit Wildbienen im allgemeinen oder mit bestimmten Bienenarten konfrontiert sehen. Weitergehende Erörterungen der Themen finden sich in den entsprechenden Sektionen dieser Website. Die für das jeweilige Thema typischen Fragen am Anfang jeder Seite sind nicht immer wörtlich zitiert, sondern manchmal gekürzt und somit nur sinngemäß wiedergegeben. Zunächst aber werden einige Begriffe erklärt, die den meisten Laien erfahrungsgemäß nicht geläufig sind:

Weitere und aktuelle Fragen & Antworten gibt's auch im WB-Forum Wildbienen-Forum!

Osmia bicornis unter Dachpfannen   Andrena cineraria: Weibchen in ihren Niströhren
Osmia bicornis unter Dachpfannen   Andrena cineraria: Weibchen in Nesteingängen

Zum Hauptteil:

Wildbienen-Sektionen:  Biologie & Allgemeines  ·  Arten: Deutsche Gattungsnamen, alphabetisch Wissenschaftliche Gattungsnamen, alphabetisch Wissenschaftliche Gattungsnamen, taxonomisch  ·  Schutz

Hinweis für Besitzer eines HD-Monitors: Bei waagerechten Auflösungen über 1280 Pixel ist rechts von diesem Fenster ein weiteres Fenster zu sehen =>
Mit den grünen Pfeilen kann man das Nistholz von drei Seiten betrachten!

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Framset anzuzeigen.

Zur Leitseite   Nach oben   Bienen von A bis Z